Ach wie straußig…

Richtig schön war der Ausflug zur Straußen-Farm in Schöneworde.
Am „Wohnsitz der Straußen“ wartete Benjamin Kröger auf uns.
Dort bekamen wir Infos „rund um die Straußen“ und konnten auch alle unsere Fragen stellen.

  • Wie groß wird der Strauß
  • Was wiegt der Strauß?
  • Wer brütet die Eier beim Strauß?
  • Wie alt wird der Strauß?
  • Was futtert der Strauß?
  • Kommt der Tierarzt zum Strauß?
  • Wie schnell ist der Strauß? Und und und…

Am Zaun entlang konnten wir mit den Straußen spazieren gehen. Das war klasse!

Dann ging’s noch zum Hofladen. Und zu unserer Freude waren gerade Straußenküken da, 2 Wochen alt. Zu sehen gab es auch leere Straußeneier und Schlupfschalen. Wir kauften ein volles Straußenei und brachten es ins Wohnhaus.

Ja und nun??? Bohrmaschine, Holzbohrer und los ging’s… Das Straußenrührei noch mit Pfeffer, Salz und Tomate und Schnittlauch aus dem Garten verfeinert…eine Scheibe Butterbrot dazu.

Das perfekte Abendbrot!

(Juli 2019 – Kerstin Daske, Gruppenmitarbeiterin WH 6)