Ehrensache Natur – Kopfweidenpflege im Drömling

Am Samstag, 19. 11.2022, war das Team der Ehrensache Natur mit neun Helfern wieder in der Nähe von Breitenrode im Einsatz.

Im Rahmen der Aktionen „Ungehindert engagiert“ halfen sie Seite an Seite mit ca. 45 anderen Ehrenamtlichen bei der Pflege von Kopfweiden. Kopfweiden sind auf ca. zwei Meter zurückgeschnittene Bäume, aus deren Zweigen früher zum Beispiel Körbe geflochten wurden. Sie sind ein wertvoller Lebensraum für Pilze, Flechten und Moose und dadurch auch für zahlreiche Insektenarten. Ebenso bieten sie Fledermäusen, Iltissen, Steinmardern und anderen kleinen Höhlenbewohnern ein Zuhause.

Damit die Weiden nicht auseinanderfallen muss der Kopf des Baumes regelmäßig zurückgeschnitten werden. Von morgens bis nachmittags arbeiteten sich alle mit viel Energie und Spaß von Weide zu Weide entlang der Wege.
“Ungehindert engagiert” bringt Menschen mit und ohne Behinderung zum Thema Naturschutz zusammen. Das gemeinsame Engagement schafft Nähe, Freude und das gute Gefühl der sinnhaften Mitgestaltung.
Neben den Tätigkeiten wird Wissen zur Natur erworben, angewendet und an Andere weitergegeben.