„Wild sein – Ringen, Rangeln, Raufen“

Die fünfjährigen Kinder der Integrationsgruppe gehen im Rahmen eines Projekts vom 14.11.- 20.12.2018 der Frage nach, wie Gefühle des Überschwangs bzw. Aggression und der Wunsch Kräfte miteinander zu messen ausgelebt werden können.

Dazu nehmen die Kinder an einem 2,5-stündigen Judo-Schnuppertraining des VfL-Wolfsburgs teil. Dieses wird von zwei Trainern geleitet die langjährige Erfahrungen auch im Bereich der Arbeit mit Kindern mit sozial-emotionalen Auffälligkeiten, Flucht- und Migrationshintergründen haben.

Neben dem Spaß, einem kleinen Einblick in die Sportart und der motivierenden Wirkung besteht das Ziel der Exkursion darin, dass die Kinder spielerisch etwas über den respektvollen und partnerschaftlichen Umgang (Kampf-PARTNER) miteinander erfahren.

Die Kinder lernen hier kämpfen ohne einander wehzutun.

Melanie Sudmann