Das Haus am Ring erkundet das Naturhistorische Museum in Braunschweig

In ihrem  Frühlingsurlaub ging es für die Bewohner aus dem Wohnhaus am Ring am 31. März  in das Naturhistorische Museum nach Braunschweig. Im Oktober waren bereits unsere Rentner dort und durch ihr Schwärmen von diesem Besuch entstand der Wunsch der anderen Bewohner, das Museum auch selbst mal zu erkunden.

Das Museum ist ein Ort des Staunens und Lernens, welches die Vielfalt und Besonderheiten des Lebens heute und längst vergangener Zeiten nahe bringt. In Ausstellungen und im Aquarium begegneten uns originale Naturobjekte und präparierte Tiere aus der ganzen Welt.

Mit einem Alter von über 250 Jahren gehören die Sammlungen zu den ältesten weltweit. Auch die aktuelle Sonderausstellung “Facettenreiche Insekten“ fand sehr viel Anklang bei den Bewohnern. Hier konnte man bekannte, aber auch unbekannte Insekten wie Schmetterlinge, Käfer, Bienen usw. betrachten und auch teilweise die Geräusche der einzelnen Tiere, durch interaktive Möglichkeiten herausfinden, zuordnen und anhören.

Nachdem wir viele beeindruckende Eindrücke gesammelt hatten, ging es zum Abschluss des Ausfluges gemeinsam ins Restaurant L‘Osteria zum Pizza und Pasta essen.

Es war für alle ein interessanter und schöner Urlaubstag!

(J.Damrau, Gruppenleitung HaR, 13.04.2022)