Tiergestütztes Projekt in der Ollenhauerstraße

Am 29. Januar war es soweit. Frau Behrens startete ihr tiergestütztes Projekt mit Hund „Jamie“ im Wohnhaus 3. Dies bot sie speziell für die Rentner der hauseigenen Tagesstruktur an.

Gemeinsam mit ihrem Hund „Jamie“, der eine spezielle Ausbildung zum Therapie-Hund hat, gestaltete sie eine Therapiestunde für insgesamt 8 Bewohner.

Zusammen wurde gekegelt ,mit dem Ziel Jamie sein Frühstück zu erwerfen. Dazu wurden spezielle Therapiekegel benutzt, unter denen die Bewohner zuvor seine Kekse verstecken konnten.

Dabei standen Ziele im Mittelpunkt,  wie z. B. : Aktivierung und Verbesserung der Kommunikation, Erhalt und Verbesserung der motorischen und kognitiven Fähigkeiten.

Alle hatten sehr viel Spaß und freuen sich auf eine weitere Stunde mit Frau Behrens und ihrem Hund Jamie.