Zoobesuch in Hannover

Die Bewohner des Wohnhauses 5 haben ihren Urlaub genutzt und haben in Begleitung von zwei Mitarbeiterinnen des Wohnhauses am 12.04.2017 den Zoo Hannover besucht.

Der Tag begann mit einer gemeinsamen Zugfahrt und anschließender Straßenbahnfahrt. Diese war für uns besonders spannend, da eine Fahrt mit der Straßenbahn nicht alltäglich ist. Nach Ankunft im Zoo Hannover, warteten schon die ersten Tiere auf uns. Nach den ersten Tieren und dem doch recht kalten Wetter knurrten uns die Mägen. Wir kehrten in Yukon Bay, einer Unterwasser-Landschaft, in einem gemütlichen Lokal ein. Wir stärkten uns mit frischem Fisch, Currywurst aber auch mit frischen Hamburgern, es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Frisch gestärkt und aufgewärmt erkundeten wir weiter den Zoo. Der nächste Stopp auf unserer Tour war die Robbenshow: „Eine Reise durch die Zeit.“ Alle waren begeistert von dem Können der Tiere, da es sich nicht nur um Robben handelte sondern z.B. auch ein Weißkopfseeadler dabei war, der mit einer Größe von 2,40m und einem Gewicht von 6kg sehr beeindrucken gewesen ist. Nach der Show guckten wir  uns weitere Tiere an, besonders süß fanden wir die frisch geborenen Elefantenbabys.

Viel zu schnell ging die Zeit um und wir mussten uns auf den Weg nach Hause begeben, schließlich wartet noch eine Zugfahrt auf uns. Alles klappte problemlos und wir kamen glücklich, zufrieden aber  total geschafft  Zuhause an.

(Elena Steinert, Siegfried-Ehlers-Wohnhaus)